Comp4U Ladeanimation

Sicheres Home-Office auch mit Privat-PCs

Der Bedarf an Home-Office Arbeitsplätzen (Verlinkung zum Blog-Eintrag von grade) ist durch die Corona-Krise seit Anfang März 2020 exponentiell gestiegen und verursacht an vielen Stellen große Schwierigkeiten bei der Umsetzung.
Die angespannte Liefersituation bei PCs und Notebooks aufgrund des Support-Endes von Windows 7, Windows Server 2008 und Windows SBS 2011 im Januar 2020 ist noch nicht gelöst und der zusätzliche Bedarf an Notebooks kann daher nicht kurzfristig befriedigt werden.
 
Doch der KURZfristige Bedarf an Home-Office Arbeitsplätzen nimmt darauf keine Rücksicht und muss – egal wie – umgesetzt werden.
Der Gedanke für die Home-Office Arbeitsplätze auf die private IT des Arbeitnehmers zurückzugreifen liegt nahe und lässt sich auch umsetzen, wenn dabei die Anforderung des Arbeitgebers bzw. der Firma in Bezug auf Datenschutz und IT-Sicherheit nicht aufgegeben werden.
 
Comp4U hat für die Realisierung von Home-Office Arbeitsplätzen mit privaten PCs/Notebooks ein spezielles Konzept entwickelt und setzt es gerne gemeinsam mit Ihnen in Ihrem Firmen-Netzwerk um.

Sprechen Sie unter 06103 9707-0 unseren Vertrieb an und fragen nach dem White-Paper, in dem die speziellen Herausforderungen bei der Nutzung von privaten Rechnern für ein Home-Office beschrieben werden.

Unsere Experten für IT-Sicherheit beraten Sie gerne, klären die Rahmenbedingungen und erstellen Ihnen gemeinsam mit unserem Vertriebsteam ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre IT-Netzwerk, damit sie schnell, unkomliziert ein SICHERES Home-Office realisieren können und damit der Corona-Krise trotzen.
Und das ohne für jeden Mitarbeiter die Investition in einen neuen Rechner inkl. aller Folgekosten für Pflege, Support, Virenschutz und Firewall tätigen zu müssen.